Treffe all deine Lieblinge in nur einer Nacht #100CharactersNight

Lernt das Disneyland Paris aus Fehlern der Vergangenheit? Genau diese Frage habe ich mir gestellt, als bekannt gegeben wurde, dass ein Jahreskarten Event mit dem Thema 100 Characters Night statt finden würde. Meine Neugier war so groß, dass ich mir trotz der Enttäuschung beim FanDaze ein Ticket gekauft habe.

Es ist Freitag der 13te 21:00 Uhr irgendwo auf dem Parkplatz des Disneyland Paris. Ich habe festgestellt, dass ich die Hälfte meines Outfits vergessen habe und Hunger haben wir auch. Schnell im Village noch was essen und dann geht es für uns auch schon los. Um 22:00 Uhr soll das Event beginnen, am Eingang regiert das Chaos und die Schlange geht mittlerweile bis zum World of Disney. Trotz allem geht es ganz schnell und wir sind um 22:10 Uhr im Park. Für jeden Gast gibt es noch eine kleine Überraschung, ein Miniatur Shoppingtasche, Inhalt ist eine Box mit einem französisch Kartenspielen und einem Magneten.

Wir machen uns auf, zu unserem ersten Meet and Greet und können uns nicht wirklich entscheiden wo wir hin möchten, viele Lines sind schon richtig voll und wir befürchten Schlimmes. Die meisten Spots sind schlecht beleuchtet und es gibt keine Fotografen, jeder darf nur ein Bild machen und dann weiter. Wir entscheiden uns als erstes für Lumiere, der allerdings kommt erst in etwa 45 Minuten. Aber das Warten lohnt sich, als er auftaucht fangen alle an zu jubeln und es wird be our guest gesungen. Deswegen liebe ich es, Disneyfan zu sein! Als wir endlich dran sind, geht alles viel zu schnell. Der Cast Member nimmt mir mein Handy ab und schießt wild 3 verwackelte Fotos, bei denen ich noch nicht mal richtig stehe.

Das soll es jetzt gewesen sein? Ich sehe das irgendwie nicht ein und frage noch einmal, ob es möglich wäre ein neues Bild zu machen. Jetzt bin ich Happy.

An jedem Spot stehen immer mehre Charaktere und man braucht etwas Glück, um seinen Liebling zu treffen. Als nächstes stellen wir uns bei Pinocchio an und da geht es echt richtig fix und wir haben Glück und treffen Pinocchio, Geppetto und Jiminy Grille. Die Cast Member hier waren auch super auf Zack, einer nach dem anderen und trotzdem genügend Zeit für schöne Fotos und es ist so gar ein Gruppen Foto erlaubt.

Am nächsten Meet and Greet kann man die Cinderella Stars treffen, hier ist die Wartezeit wieder etwas länger. Was aber auch viel an den Cast Member liegt, die quatschen lieber statt die Leute einzuweisen. Okay die Gäste sind auch mit dran schuld, viele legen ihre Rucksäcke erst ab wenn sie dran sind, statt Handy und co schon etwas früher zu richten. Leider verpassen wir knapp Karli, und “müssen” vorlieb mit Suzy und Perla nehmen. Die zwei Mäuse sind einfach so süß.

Das nächste Shooting gibt es dann mit King John und dem Sheriff of Nottingham. Die zwei Charaktere agieren super mit uns und trotzdem werden wir zügig abgefertigt, so sollte es sein. Wir werden sogar vom Cast Member gelobt, weil wir so gut organisiert sind und wir uns nicht noch lange richten müssen, bevor es los geht.

Wir hätten gerne noch ein paar Bilder von uns alleine gehabt, also in unseren Toy Story Bounds, bei dem Licht nicht wirklich leicht. Wir suchen wirklich nach jedem bisschen Licht.

Nächster Stopp Big Thunder Mountain! Eine Wartezeit von 10 Minuten ist schon verlockend, aber gegenüber ist der Spot von ein Königreich für ein Lama und da stehen nur 4 Gruppen an! Wir treffen Kronk und Yzma, super cool die Zwei. Aber die Bilder sind nichts, die eindeutig schlechteste Beleuchtung des Abends geht wohl an dieses Meet and Greet.

Wir haben 10 Minuten vor 2:00 Uhr und das Event geht bis 3:00 Uhr. Die Spots haben laut Aushang bis viertel nach 2:00 Uhr geöffnet. Aber weder bei König der Löwen, noch bei Aladdin steht eine Menschenseele. Die haben einfach früher abgebaut, unglaublich, was sich das Disneyland Paris wieder einfallen lässt, um seine Gäste zu verärgern. Ist nun so, machen wir das Beste draus und das Beste ist eine Fahrt mit Captain Jack Sparrow. Es ist so wenig los, dass wir sitzen bleiben können und noch eine Runde drehen dürfen. Und eines kann ich sagen, das Onride-foto ist das schönste Foto vom ganzen Abend.

Zum krönenden Abschluss des Abends findet noch eine Show am Schloss statt. Auf mehreren Bühnen, tanzen und singen unsere Lieblinge. Alles bunt, viel Konfetti und egal wo man hinblickt passiert was. Für mich ein gelungenes Ende, für Angie einfach nur okay.

Die Frage, ob das Disneyland Paris aus Fehlern lernt kann man nicht beantworten. Ich stelle mir allerdings die Frage, ob wir Fans lernen. Denn nach all den Enttäuschungen kaufen wir uns immer wieder Tickets für solche Events. Das heutige Event fing schleppend an, wurde im Verlauf des Abends wieder etwas besser und hat dann mit der frühzeitigen Schließung der Spots, den Vogel abgeschossen. Meiner persönlichen Meinung nach, sollte man an so einen Abend mindestens 8 Meet and Greets schaffen, ob ich zu anspruchsvoll bin? Vielleicht! Aber dieser Park bedeutet mir einfach zu viel und ich will, dass solche Events für Fans und Park erfolgreich werden! Und vermutlich bin ich beim nächsten Event wieder dabei und gebe die Hoffnung, dass sich endlich etwas ändert, nicht auf.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s