Ein Tag voller Highlights #DisneylandParis

Relativ spontan bekam ich die Möglichkeit, beim InsidEars Event am 25.09.18 teilzunehmen. Die 90 ersten Anmeldungen wurden berücksichtigt, ganz nach dem Motto „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Steffie aus unserem dein-dlrp Team und ich meldeten uns direkt an und planten unseren Aufenthalt.

13:30 Uhr und ich sitze schon auf heißen Kohlen, als dann die SMS von Steffie kommt, dass sie wegen einer Verspätung den Zug verpasst hat. Ich warte und warte, die nächste Nachricht „Zug endet in Landau, wegen einer Entgleisung“, das kann ja noch heiter werden. In der Zwischenzeit ist auch der Chef mit Dörthe und Torsten in Kaiserslautern angekommen, bei einem Kaffee warten wir gemeinsam. 16:30 Uhr und endlich kommt Steffie an, die mittlerweile eine halbe Weltreise hinter sich hat. Steffie bekommt noch letzte Anweisungen zur Kamera und dann geht es für uns inklusive Chef los. 

Nachdem unsere Reise schon mit den besten Voraussetzungen gestartet hat, macht uns die Maut Station den nächsten Strich durch die Rechnung. Unser Ticket kann vom Automaten nicht gelesen werden, wir drücken den Hilfe-Knopf und ein sehr genervter Mann antwortet: „ticket number?“, die Nummer finden wir natürlich nicht direkt und als ich dann frage, wo sich den diese Nummer befindet, gibt es nur „i need the ticket number!“ zu hören. Irgendwie habe ich die Nummer gefunden, die ist so leicht aufgedruckt, dass man sie kaum lesen kann und wir können unsere Fahrt fortsetzen.  Endlich angekommen gibt es nur noch eines, Five Guys! Leckere Pommes, saftige Burger und ein kühles Getränk, mehr brauchen wir heute nicht mehr. Der Hotel Check in im Kyriad verläuft schnell und reibungslos, sodass wir direkt ins Bett können. So ist zumindest unser Plan, unsere Zimmernachbarn haben aber anders vor. Zum Hotel Klick „hier“Werbung. Es ist halb 1 und die laufen Richtung Zimmer, schreiend! Das Kind will wohl nicht mehr die paar Meter vom Aufzug zum Zimmer laufen und scheinbar hat keiner der Erwachsenen Lust das Kind zu holen. „Lili“ schallt es immer wieder und ich habe das Gefühl, die stehen direkt neben uns. Nach ca 15 min ständigem Tür zuschlagen und Schreien haben sie endlich Ruhe gegeben.

Bis wir dann um 4:00 Uhr wieder geweckt werden, die selben Nachbarn reisen ab und scheinbar nervt die kleine Lili so sehr, dass man sie einfach schreiend im Kinderwagen vor unsere Tür schiebt! Ich hab mit Kindern ja echt viel Geduld und ich weiß, die Kleine kann am wenigsten dafür, aber es nervt! Noch mal hinlegen lohnt sich nicht, also machen wir uns gemütlich fertig und sind so mehr als pünktlich abfahrbereit. Wir bestellen uns ein Uber, laut App soll uns ein schwarzer VW abholen. Es kommt auch ein schwarzes Auto, allerdings ein Peugeot und der Fahrer behauptet, er soll uns abholen. Verwundert zögere ich und möchte eigentlich nicht einsteigen und wie sich herausstellt zurecht, den unserer Fahrer kommt jetzt erst angefahren! Was auch immer der Kerl von wollte, ich bin froh, dass wir es niemals herausfinden werden. Treffpunkt ist 6:55 Uhr vor dem Park, es ist eiskalt und ich bin total gespannt, was uns erwarten wird. Wir laufen gemeinsam in den Park und vor dem Schloss ist ein riesiges Fotoset aufgebaut. Ich dachte, wir machen ein kleines Gruppenfoto vor dem Schloss, aber nein, wir machen richtig tolle Fotos. Wir müssen uns so aufstellen, dass es von oben betrachtet eine 90 ergibt und sogar Mickey, Minnie, Donald, Pluto & Goofy sind am Start. Es macht echt einen mega Spaß und ich freue mich total auf die Bilder. Nach dem das offizielle Foto fertig ist, haben wir noch die Chance Bilder von den Charakteren und dem Schloss zu machen.

So ein Bild vor dem Schloss, ganz ohne Menschen hat einfach was.

Als nächstes steht das Frühstück und die Presentation im Lucky Nugget Saloon an, das Büfett besteht aus all den Leckereien, welche es zur Halloween Saison im Park zukaufen geben wird.

Was sehen meine Augen da, der grüne Apfel und Oogie Boogie als Popcorn Bucket, stehen auf dem Büfetttisch.

Bei der Präsentation erfahren wir einiges, über das neue Merchandise, den neuen bezahlbaren FastPass und über die kommende Halloween & Weihnachtssaison, sowie den bevorstehen Geburtstag von Mickey. Bevor wir den Saloon verlassen, gibt es  nochmal die Möglichkeit Fotos mit unseren Lieblingen zumachen.

Nun haben wir erstmal ein paar Minuten für uns und wir können das schöne Wetter nutzen um unsere tollen dein-dlrp Ohren in Szene zusetzen, sehen sie nicht wunderschön?

Mein heutiges Highlight? Wir dürfen jetzt ganz exklusiv und vor allen anderen Mickey’s PhilharMagic ansehen. Ich kenne die Show bereits aus Tokyo und HongKong, weswegen ich etwas enttäuscht bin. Das 3D ist wirklich sehr scharf, an meinen Sitz gingen auch alle Effekte und auch die Mischung zwischen den englischen und französischen Texten ist meiner Meinung nach einwandfrei gewählt, allerdings gehen weder die Gerüche, welche vor allem während der Szene mit Lumiere beeindrucken, noch landete Donald in der Wand. Versteht mich nicht falsch, die Show ist großartig und sehenswert, auch in der abgespeckten Paris Version hat sie mich total begeistert, aber wer die Show von anderen Kontinenten kennt, der wird eher enttäuscht sein.

Nach der Primäre gehen wir noch einmal Shoppen, fahren eine Runde Big Thunder Mountain und stärken uns. Wir gönnen uns leckere Burger Menüs im Café Hyperion, einmal Beef und einmal Chicken, auf dem Brötchen ist sogar ein Laserschwert aufgedruckt.

Langsam wird die Zeit eng und wir müssen uns etwas beeilen, um rechtzeitig zum nächsten Interview zukommen. Heute wurden die neuen Ambassadors vorgestellt und wir hatten die Möglichkeit Joana, Giona und die aktuellen Ambassadors zu interviewen. Es ist interessant, mit welcher Leidenschaft sie für das Unternehmen Disney arbeiten.

Nach dem Interview gibt es die Möglichkeit Bilder zumachen und da lässt sich unser Chef nicht zweimal bitten.

Bevor es zum letzten Programm Punkt geht, haben wir noch einmal 30 Minuten Zeit, wir schlendern durch das Discoveryland und auf einmal stolpern uns Chip & Chap über die Füße.

Noch schnell eine Runde mit Buzz Lightyear Laser Blast gedreht und dann folgt für mich auch schon ein weiteres Highlight. Wir dürfen die Parade von der kleinen Bühne, gegenüber der Castle Stage aus schauen. Es ist abgesperrt und wir haben dadurch unsere Ruhe und können ganz entspannt beobachten. Zuerst fahren unsere neuen Ambassadors an uns vorbei, sie winken und genießen die Aufmerksamkeit und man muss schon sagen, die zwei haben das besser drauf, als die Royals!

Gefolgt von der Parade, Stars in Parade, für mich einfach ein gelungener Abschluss. Bevor wir uns aber verabschieden, ist es ein muss, ein Gruppenfoto mit allen deutschen Seiten vor Ort zumachen. Schade, dass eine Seite gerade nicht in Sichtweite ist und somit auf diesem gelungenen Foto fehlt.

Steffie und ich machen uns auf den Weg Richtung Hotel und eigentlich hatte ich auch vor, direkt Nachhause zufahren. Eigentlich! Ich bin aber tatsächlich so müde, dass ich mir die Fahrt nicht zutraue und deswegen lieber noch eine Nacht dran hänge. Auf dem Zimmer kann ich kaum noch die Augen aufhalten und dussle etwas vor mich hin, Steffie tippt in der Zeit noch alle wichtigen News für die Sozial Media Auftritte (zum Artikel von dein-dlrp gehts „hier“ lang) als sie fertig ist muss ich mich noch einmal aufraffen, den wir testen das Abend-Büffet im Hotel Restaurant. 22€ pro Person und 10€ pro Kind, der Preis ist unschlagbar und noch bin ich ohne große Erwartung. Die Vorspeisen sind für mich jetzt auch nicht wirklich das Wahre, aber die Hauptspeise überzeugen. Leckere Nuggets, riesige Cordon Blue, eine sehr feine Carbonara und noch einiges mehr stehen zur Auswahl. Selbst bei den Nachspeisen überzeugt das Büfett, noch kurz vor Feierabend wird alles anstandslos nachgefüllt, für mich einfach ein Zeichen für guten Service.

Mit vollem Magen verabschiede ich mich ins Bett, den morgen früh muss ich definitiv nachhause fahren.

Danke noch einmal, dass ich solch eine tolle Chance hatte und bei diesem Event dabei sein durfte. Natürlich auch Danke an Steffie, dass du mich die ganze Zeit ertragen hast.