Disneyland Paris, Made for Fans #FanDaze

Das Disneyland Paris kündigte vor einiger Zeit ein neues Event an, etwas großes für Fans. Viele Charaktere sollen vertreten sein und eine riesige Party feiern. Selbstverständlich war ich total euphorisch und wollte unbedingt dort hin, wir planten schon fleißig und überlegten uns unsere Outfits. Dann war es so weit, man gab die Preise bekannt und plötzlich sprangen die üblichen Verdächtigen nach und nach ab. Das nahm auch mir dir Lust und ich schrieb das Event schon ab. Doch dann ergab sich eine super nette Mitfahrgelegenheit und ich war wieder voller Tatendrang. Also habe ich doch das Ticket bestellt, das Hotel gebucht und mein Outfit kreiert. Ich wäre dann bereit!

Samstag in der Früh, pünktlich um 8:00Uhr geht es los. Vor Ort müssen wir erst einmal unsere Tickets abholen, diese wurden diesmal nicht zugesendet oder im Disneyhotel hinterlegt, wie man das von anderen Events kennt. Nein, man muss sie im Disney Village Dome abholen. Überraschenderweise läuft das einwandfrei ab und wir sind keine 10 Minuten damit beschäftigt. Der Dome selbst ist so schön gestaltet, alles leuchtet in den FanDaze Farben, bei dieser Umsetzung hat man sich was gedacht. Nun halte ich mein Ticket in der Hand und das Eintrittsband hab ich schon am Arm und weil ich nie zuhöre und noch weniger Informationen lese, habe ich noch ganz überraschend ein FanDaze Lanyard und einen Pin bekommen. Aber ich hätte mich auch nur halb so doll gefreut, wenn ich es den vorher schon gewusst hätte, dass diese 2 Dinge im Preis inklusive sind.

Im Hotel startet dann die Verwandlung, Make-up, Haare und umziehen dauern etwa 2 Stunden. Obwohl ich mit meinen langen Zotteln nichts besonders anstelle, brauchen sie am längsten. Bad Hair Day hat man immer an den passendsten Tagen! Noch 1,5 Stunden bis das ganze los geht und schon jetzt stehen die Menschenmassen vor den Toren des  Walt Disney Studio Parks. Eines ist sicher, es wird heute Abend sehr voll sein.Und dann geht es auch schon ganz schnell, der Einlass beginnt. Vor dem Studio1 steht eine Schar Paparazzos, laufende Kameras und Reporter die einem Interviewen und Anweisungen zum Posing geben. Das ist wirklich eine tolle Idee und hat richtig viel Stimmung gebracht.

Offiziell wird die Veranstaltung mit einer Opening Show eröffnet, Catherine Powell lässt es sich nicht nehmen, bei dieser Show höchstpersönlich neben Mickey und Minnie mit zu wirken. Einfach großartig, es verspricht ein gelungener Abend zu werden. Es gibt sogar extra Cupcakes mit süßen Oswald Öhrchen für den heutigen Abend, lecker.

Für mich ist der Run eröffnet, ich werde zum Charakter Hunter! Die Konferenzen hören sich auch super an, aber ich will meine Lieblinge treffen und am liebsten die seltenen. Mickey, Minnie und Co kann ich schließlich jeden Tag sehen. Also meine Erwartungen sind hoch und ich hoffe auf den ein oder anderen Schnappschuss. Los geht es mit GoGo Tomago und Fred, zwei Mitgliedern der Big Hero 6. Für mich als großer Baymax und San Fransokyo Fan der perfekte Start.

Ein eingesessener Walt Disney Studios Park Bewohner, Lightning McQueen, erwartet mich als nächstes. Er hat mich ja auf eine Spritztour eingeladen, aber auf französischen Autobahnen wäre mir das zu langsam und somit echt langweilig.

Den PhotoPoint vor meiner Lieblingsachterbahn lasse ich mir natürlich nicht entgehen. Lange wird es den Rock‘n‘Roller Coaster in seiner jetzigen Form nicht mehr geben. Aber die Fotografin legt sich richtig ins Zeug, so dass man eine schöne Erinnerung an diese Attraktion bekommt, Danke dafür.

Gleich doppeltes Glück habe ich, als ich zuerst ganz spontan Abby Mallard aus Himmel und Huhn treffe und sogar eine Runde mit ihr tanzen kann.

Und mir gleich darauf, Phineas und Ferb in die arme rennen, so habe ich mir diesen Abend vorgestellt.

Nun aber schnell, es 21:01Uhr und die Dance your Ducktales Parade läuft. So eine lustige Parade und all unsere liebsten Enten machen mit! Tick, Trick und Track zeigen, wie man so richtig das Tanzbein schwingt. Bei diesen coolen Dance Moves bleibt keiner ruhig stehen.

Das Event ist in vollem Gange und ich Versuch vergeblicher Weise mein Glück in der Disney Heroes and Villians Allee. Dort kann man einige Schurken und ihre Rivalen treffen. Leider ist die Schlange wegen Überfüllung geschlossen. Kurz zur Erklärung, die Charakter Meets sind von 20:10Uhr bis 22:00Uhr und dann wieder von 23:30Uhr bis 1:00Uhr Nachts. Der freundliche Cast Member gibt mir aber den Tipp, dass ich lieber schon um 23:00Uhr da sein soll um sicher einen Platz zubekommen. Muss eben Jim Hawkins mit mir vorlieb nehmen und dieser Kerl ist eine Wucht! Für mich der beste Darsteller des heutigen Abends, lustig und geht genau auf seinen Film ein. Ja es ist auch mal lustig mit Arielle und Co über was anderes zu qutaschen, aber die richtige Rollen bezogene Inszenierung gefällt mir persönlich am besten.

Ach und da rennt auch noch Roger Rabbit und Eddie Valiant an mir vorbei, ich muss natürlich hinterher und ja, ich schaffe noch ein paar Selfies, so könnte es doch den ganzen Abend weiter gehen. Gleich beginnt Max Live! Gettin‘Goofy With It, schnell in Position um noch einen einigermaßen guten Platz zu ergattern. Aber wer meint, Max und Goofy rocken diese Show alleine, der hat sich geirrt. Tierische Unterstützung gibt es unteranderem vom Jody Hopps, Stitch und den Caballeros. Wahnsinn, dieses Wort beschreibt die Show haargenau.

Ganz schnell muss ich zur Disney Heroes and Villians Allee, es ist kurz nach 23:00Uhr und die Schlange ist schon richtig lang. Fünf Reihen hinter mir wird schon erklärt, dass es möglicherweise keinen Einlass mehr gibt. Hallo, das macht erst in 25 Minuten auf! Ich warte und es zieht sich wie Gummi, doch erfolglos, ganze zwei Reihen vor mir wird die Schlange geschlossen und es gibt keine Möglichkeit mehr für rein. Die Stimmung kippt, alle sind sehr angespannt und viele weinen. Ich komme mit anderen Gästen ins Gespräch und erfahre, dass viele nur einen Charakter treffen konnten, das ist echt schade. Noch eine Stunde bis zur Schließung und machen kann man nun nichts mehr. Es gibt kein Programm mehr und sowieso habe ich alles andere verpasst, was ich noch gerne getan hätte. Einzig und alleine läuft zum Abschluss noch The Farewell Street Parade, mit allen Charakteren die am heutigen Abend dabei waren.

Für mich war der erste Teil des Abends super gelungen, dann lief aber einiges schief. Ein Bekannter, der für die Konferenzen und die Shows da war hatte einen super gelungen Abend und auch die, die auf Bilder mit Mickey, Minnie und Co gehofft haben wurden nicht enttäuscht. Ob ich zum nächsten FanDaze wieder komme? Ich weiß es noch nicht, wie ich mich kenne wird es aber darauf hinaus laufen, aber jetzt steht erst mal Electroland an.