Die Nacht der Bösen im Disneyland Paris #DisneyHalloweenParty2017

Nach dem Halloween Desaster im letzten Jahr, war für mich eines klar: Nie wieder Halloween Party im Disneyland! Es war viel zu voll, man konnte kaum laufen und die Wartezeiten waren viel zu lange. Spaß hatte das ganze nicht gemacht. Diese Entscheidung hielt genau 11 Monate! Kurzfristig haben wir uns doch für die Halloween Party entschlossen.

hw02hw03

 

Kurz vor 17 Uhr geht es für uns in Richtung Park, Halloween Band holen und dann heißt es „celebrate the magic“.

hw07

Und mit was kommt ein Disney Fan am besten in Halloween Stimmung? Ganz klar, mit einer Fahrt durch Phantom Manor! Überraschenderweise, liegt die Wartezeit nur bei knapp 30 Minuten, für einen solchen Abend ist das absolut okay. Gruselige Gestalten, Prinzessinnen und Fabelwesen, treiben ihr Unwesen in Park und die Abenddämmerung trägt zum passenden Feeling bei. Die Gäste sind super gelaunt und die Kostüme der Wahnsinn. Doch ein Kostüm hat es mir ganz besonders angetan, ein Clown mit  rotem Luftballon, ES!

hw08

Weiter geht es zu Meet Mickey, aber… was ist den da passiert? Die Disney Villains haben Mickey vertrieben und treiben nun ihr Unwesen. Ca 20 Minuten muss man warten, um zum Beispiel Gaston, Cruella De Vil oder die Herzkönigin zu treffen.

hw05

Maleficent treibt ihr Unwesen vorm Schloss, die Dornenranken sind schon Meter hoch gewuchert und Nebel legt sich über den Ort.

hw09

Auf der Vorderseite des Schlosses, wird eine tolle Show produziert, die Parade und die Shows sind schaurig schön. An sich ist das gesamte Halloween Programm, diesmal ziemlich gut. Die Wartezeiten sind überall überschaubar, vereinzelt können wir sogar noch Fastpasse ziehen. Und ja, wir haben ihn ergattert, den vergifteten Apfel. Das ganze Internet ist verrückt danach und jeder will ihn haben. Die Gerüchte, dass es ihn an Halloween noch einmal geben soll, haben sich tatsächlich bewahrheitet.

hw10

Apropos vergifteter Apfel, sogar der Prinzessinnen Pavillon wurde von der dunklen Seite übernommen, die böse Königin treibt dort ihr Unwesen und lädt zur Audienz ein. Aber gönnen wir es ihr, einmal ihm Jahr, darf sich auch das Böse feiern.